Im Labor : Alles im Blick

LABOR *

 

Die letzten Tage habe ich mich immer mal in mein LAB zurückgezogen. Weil ich es nicht mehr erwarten konnte endlich Leser für meinen Blog zu gewinnen, habe ich angefangen die Social Media Werbetrommel ein bißchen anzukurbeln.
Ich bin kein besonders affiner Facebook Nutzer. Also habe ich auch eine Menge Fehler gemacht. Aber nur daraus kann ich lernen. Erste Tendenzen werden sichtbar, was der Leser gerne liest. Aber auch wie schwer es ist, mit einem neuen Blog auf sich aufmerksam zu machen. Zeit zum Innehalten gibt es auf dieser Stufe nicht. Es ist so ein Gefühl, dass dies nun die schwierigste Etappe ist. Also Augen auf und durch. Das da draußen ist doch der Markt. Er ist groß, er ist unbekannt, er ist unüberschaubar, er besteht aus Individuen, er hat unwahrscheinlich viele Merkmale, zeigt sich in diffusem Licht. Ich kann noch nicht viel erkennen und deuten schon gleich gar nicht. Natürlich habe ich zu Beginn meine Zielgruppe definiert, mir sogenannte Personas überlegt. Jetzt ist die große Frage, muss ich sie finden oder finden sie mich? Mein Budget für Werbung ist klein, also muss ich erfinderisch sein. Auch die nächsten Aktionen besser planen. Und in der Zwischenzeit bloggen was das Zeug hält. Schaffe ich das? Was sehr schön ist, mit den ersten Reaktionen von den Lesern macht das Bloggen gleich mehr als doppelt so viel Spaß.

 

POTENTIELLE PARTNER

Vielleicht entsteht mal etwas interessantes. Wer weiß. Viel wichtiger, die nächsten Reisen sind schon im Visier. Der Stoff für den Blog wird in nächster Zeit also nicht ausgehen. Was ich auf keinen Fall durch einen Partner aufgeben würde – meine Freiheit das zu schreiben was ich will. Aber hier und da eine Werbung die keine BlinkBlink Werbung ist, oder mal für jemanden zu einem Thema schreiben das in mein Konzept passt, das könnte ich mir schon vorstellen.

SEO

Poah, schwierig wenn man sich mit den Einstellungen nicht aus dem ff auskennt. Ich verzweifle gerade fast daran, die Suchmaschinen dahin zu bekommen wo ich sie haben will. Die haben ihr Eigenleben, so mein Eindruck. In den Canonical Links habe ich inzwischen wie empfohlen auf die jeweilige Beitragsseite verwiesen. Und auch die einzelnen Beitragsseiten auf Nofollow gesetzt. Das Autorenarchiv und Datumsarchiv ist deaktiviert. Die Beiträge nur noch einer Kategorie zugeordnet. Und so weiter und so fort. Einige Blogs zu dem Thema habe ich schon auf den Kopf gestellt, aber irgendwie hören die Informationen an den Stellen auf, wo ich mehr Infos brauche. Die Suche geht weiter.

Das waren wieder die aktuellsten News.

Habt noch eine schöne Woche! Alles Liebe, Eure Silke

 

Hier geht´s zur Fortsetzung
 
Vorheriger LAB Artikel

Tagged